Bremervörde

Name des Meteoriten: Bremervörde
alias Meteorit Bremervorde, Meteorit Gnarrenburg, Meteorit Stade
Datum des Falles: 13. Mai 1855
Fundort: nahe Gnarrenburg
etwa 53 24' N 9 06' E
Gesamtgewicht des Meteoriten: etwa 7250 g
Anzahl der Stücke: einige (mind. 5)
Typ: Steinmeteorit, H3/L3
gewöhnlicher Chondrit, nicht equilibriert
Mineral: Olivin Fa18.6
Analyse: Gesamteisengehalt 24.76%
Kamazit: 6.40% Ni, 0.45% Co
Shock stage: S2
Beschreibung: Mindestens 5 Steine fielen nach Detonationen nahe des Dorfes Gnarrenburg. Das Gesamtgewicht aller Steine betrug etwa 7.25 kg, der größte Stein wog etwa 2.75 kg. Der Meteorit ist schwarz, gasreich, enthält Breccien und H3, H4 und H5 Bereiche.
Die Hauptmasse befindet sich im Minaralogischen Institut der Universität Göttingen.